Sehenswerte Ausflugsziele in der Umgebung von Nussdorf

Freizeitparks:

erlebnispark tripsdrill 

Am Fuße des rebenbewachsenen Michaelsberges und eingebettet in herrliche Natur, liegt der Erlebnispark Tripsdrill, wo man mit Witz, Gemütlichkeit und Hightech einen erholsamen und doch spannenden Tag verleben kann. Deutschlands ältester Freizeitpark, der sich der Kultur und den Traditionen des Schwabenlands verpflichtet sieht, überzeugt vor allem durch die liebevolle Gestaltung der Attraktionen, verknüpft mit einer landschaftlich reizvollen Lage am Fuße eines Weinberges. Im Erlebnispark ripsdrill entstand zur Saison 2008 die erste Holzachterbahn Süddeutschlands und zudem die erste thematisierte Anlage ihrer Art, mit einer bislang einzigartigen Umsetzung.

Entfernung 26km  

blühendes barock

Mitten in der einzigartigen Parklandschaft "Blühendes Barock" mit prachtvoller Gartenkunst verschiedener Epochen und Regionen auf über 30 Hektar - rund um das Residenzschloss befindet sich der Märchenpark für die kleinen Besucher. Die phantastische Zauberwelt mit über 30 Märchenszenen, von geheimnisvollen Wesen in einem märchenhaften Reich werden auf einem Rundweg in teils aufwändig gestalteten Thematisierungen wirkungsvoll in Szene gesetzt. Darüber hinaus führt eine kleine Bootsfahrt durch einen Teil des Märchengarten und gehört zu den Lieblingsattraktionen der kleinen Besucher.

Entfernung 25 km

kletterwald illingen 

Erlebe den Wald aus einer neuen Perspektive.  Ab sofort hat der Kletterwald Illingen seine Pforten für alle Kletterwütigen geöffnet.

Entfernung 12 km

Tierparks:

wildparks tripsdrill 

Beobachten Sie weiße Polarwölfe und Braunbären in ihrer Wohngemeinschaft. Täglich um 14.30 Uhr (außer freitags) beginnt die Fütterung von Wolf, Luchs & Co., gefolgt von einer imposanten Flugschau um 15.30 Uhr auf der Falknertribüne. In der Hochsaison können Sie die Flugschau auch um 11.30 Uhr erleben.

Entfernung 25 km

 

wilhelma 

Die Wilhelma ist die beliebteste Freizeiteinrichtung in der Landeshauptstadt. Pro Jahr besuchen sie über zwei Millionen Besucher aus Stuttgart, Baden-Württemberg, aus dem übrigen Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland.

Der Park hat jeden Tag im Jahr ab 8.15 Uhr geöffnet. Wie lange er offen bleibt, hängt vom jeweiligen Monat ab. In den Wintermonaten, wenn die Tage kurz sind, schließt der Park früher. 

Dank ihrer vielen Tier- und Pflanzenhäuser ist die Wilhelma auch bei schlechtem Wetter einen Besuch wert. Eine ganze Reihe dieser Häuser können sogar fast trockenen Fußes erreicht werden, da sie etwa über überdachte Wandelgänge verknüpft sind. 

Entfernung 29 km

Zoo Karlsruhe 

 

Als einer der ältesten Anlagen dieser Art in Deutsch­­­­­­­land hat der Zoolo­­gi­­sche Garten Karlsruhe ein ganz beson­­­­­de­res Flair zu bieten. Mitten in der Stadt gelegen stellt er allein schon durch den histo­ri­­­­­­­schen Baumbe­­­­­­­stand, aber auch durch die im Sommer berau­­­­­­­schen­­­­­­­den Blüten­ar­ran­­­­­­­ge­­­­­­­ments eine grüne Oase dar. Er lädt zum Erleben der Natur genauso ein wie zum Entdecken und Kennen­­ler­­nen einer Vielzahl an Tierarten aus allen Erdteilen.

Zoo und Stadtgarten erstrecken sich heute auf einer Fläche von 22 ha als grüne Oase im Zentrum der Stadt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Kongresszentrum.

Entfernung 56 km


Museen:

keltenmuseum hochdorf 

Das keltische Fürstengrab von Hochdorf mit seinen einmaligen Funden und Befunden aus der Zeit um 540 vor Chr. sowie deren archäologische und historische Einordnung sind das Thema des Museum. Daneben werden die Lebensbedingungen der frühkeltischen Gesellschaft und die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse verdeutlicht.
Grabkammer und Beigaben wurden mit "alten" Werkzeugen und handwerklichen Techniken in orginalgetreuen Materialien rekonstruiert. Die Präsentation vermittelt - anders als die Orginalfunde - einen authentischen Eindruck der Bestattung vor 2.500 Jahren.

Das Ergebnis der Expertenarbeit ist im "Keltenmuseum Hochdorf" zu besichtigen. Ein Besuch, der sich sehr lohnt.

Entfernung 6 km

Kunstwerk Sammlung Alison und Peter Klein 

Seit Oktober 2007 präsentieren Alison und Peter Klein in der von Folker Rockel entworfenen Ausstellungshalle in wechselnden Ausstellungen Werke aus ihrer Sammlung. Der fünfgeschossige Bau, der nach ökologisch-nachhaltigen Prinzipien errichtet ist, schließt sich unmittelbar an das ehemalige Unternehmen von Peter W. Klein an und bildet mit den Firmengebäuden eine architektonische Einheit. In in den Ausstellungsräumen sind immer wieder Fenster eingelassen, die Ausblicke in das Umland geben.

Alison und Peter Klein sammeln nicht im Verborgenen, denn Kunst zugänglich zu machen und zu vermitteln ist den Sammlern wichtig. Mit dem Bau des Kunstwerks führen die Sammler diesen Gedanken weiter: zeitgenössische Kunst soll auch im ländlichen Raum verortet werden und für jedermann zugänglich sein.

Entfernung 1 km


Klöster Schlösser und Burgen:

kloster maulbronn  

Das Kloster Maulbronn gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen.Hier sind alle Stilrichtungen und Entwicklungsstufen von der Romanik bis zur Spätgotik vertreten.

Seit Dezember 1993 steht das Kloster Maulbronn auf der Liste der UNESCO als Weltkulturdenkmal.

Entfernung 20 km


Wellness- und Erlebnisbäder:

 

Baudenkmäler